Mein Norwegenblog!




  Startseite
  Archiv
  Preikestolen-Tur
  Mai im wunderschønen Norwegen
  Lillesand und Flekkerøy
  Meine Freunde =)
  Bilder (Winter und Bergenseminar)
  Bilder von allem möglichen =)
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    - mehr Freunde


Links
  Jannis rockt Kanada!
  Kai(ser)'s Blog
  Tom's Blog
  Badewannenrally
  Mein Orchester


http://myblog.de/marlibu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
17. Mai

Heute vor einer Woche war hier Nationalfeiertag. Da ging die Post natürlich ab. Den ganzen Tag waren irgendwelche Umzüge und alle sind in Trachten rumgelaufen. Fand ich irgendwie cool. Is echt unglaublich wie stolz die Norweger auf ihr Land sind ohne dabei nationalistisch zu sein. Die freuen sich einfach nur, dass es denen so gut geht und feiern was das Zeug hält. Davon kønnten wir uns nochmal ne Scheibe abschneiden.

Am 17. Mai musste ich also erstma um 5 Uhr aufstehen, weil um 6 schon Morgenprozession mit dem Korps angesagt war. Da wurde dann natürlich erstma ein bisschen Nationalhymne gespielt ("Ja, vi elsker dette landet..." ) und noch so ein paar Märsche. Natürlich, selbst zu dieser frühen Stunde, schon in voller Montur, heisst: Uniform bestehend aus Hut, Jacke (beides in wunderbarem knallrot), weissem Rock und den wohl unbequemsten Marschstiefeln, die man sich vorstellen kann. (An dieser Stelle sei erwähnt, dass ich noch Tage später Schmerzen hatte). Aber von den Klamotten hab ich euch ja schon des öfteren erzählt...(Hier weise ich auch nochmal gerne auf die Fotospalte hin, wo ihr euch selbst von der weiss-roten Pracht überzeugen kønnt). Die Morgenprozession war ca halb 8 fertig und dann gings erstmal nach Hause. Nach ca 1 1/2 Stunden chillen, gings dann wieder los in die Stadt, diesmal aber in zivil, um uns den Barnetog (Kinderumzug) anzugucken. Da liefen ganz viele kleine Kinder rum mit Trachten an und Norwegenflaggen in der Hand. Sehr süss. (Davon gibts auch ein Bild in der Fotospalte...). Ca. viertel nach 11 gings dann auch schon wieder nach Hause. Da hab ich ersma ein bissel auf dem Sofa gedøst bzw geschlafen. Nach kurzem Lunch gings dann um viertel vor 2 wieder in Stadt, weil wir mit dem Korps im Folketog (Volksumzug) marschieren mussten. Das hat sehr viel Spass gemacht, denn wir marschieren ja nicht einfach nur so, sondern haben so verschiedene Drills mit Figuren laufen und Samba tanzen. Schon sehr spassig, wenns auch etwas Arbeit braucht bis mans hinbekommt. Nach dem Folketog habe ich meine Freundinnen getroffen (natürlich alle in Bunad (so heisst die Tracht)). Habe mir mit denen den Russetog angeguckt (das ist der Umzug von den Schulabgängern). Danach wollten wir eigentlich ins Chinarestaurant, aber ich musste nach Hause, weil Annelin Familie eingeladen hatte, da sie am Sonntag davor Geburtstag hatte. Jo, da war der Tag auch schon so gut wie vorbei. Das ging viel schnell als ich gedacht hatte. War auf jeden Fall total interessant und schøn das mal so zu erleben. Das Wetter war übrigens toootal super. Die Sonne strahlte den ganzen Tag vom feinsten blauen Himmel. Hätte man sich echt nicht besser wünschen kønnen.

Heute haben wir übrigens erfahren in welchem Fach wir bei Examen dran kommen. Ich hab Französisch schriftlich. Bin echt sehr erleichtert, denn Franze ist im Vergleich zu Deutschland total einfach. Ausserdem bin ich suuuper froh, dass ich nicht mündlich dran komme, denn zb Mathe oder Franze mündlich wäre echt ne Katastrofe geworden. achja und für Franze kann ich ausser Grammatik und Vokabeln nix üben. Hab also so gar keinen Stress im Gegensatz zu meinen Freunden, die alle in Mathe/ Englisch dran gekommen sind und da das ganze Pensum durch arbeiten müssen. Ich bin wirklich ein Glückspilz.

So, jetzt will ich euch aber nicht noch mehr von eurer kostbaren Zeit stehlen. In diesem Sinne also Adjø und bis bald! 

24.5.07 19:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung